5 Maßnahmen, um einem Burnout wirksam vorzubeugen

So können Sie einem Burnout vorbeugen:

Ein Burnout entwickelt sich nie von heute auf morgen, sondern über eine eher lange Zeit. Die Faktoren, die individuell zum Burnout führen, sind natürlich sehr verschieden. Selten ist es ein Faktor allein, der zum Burn-out führt. Fast immer sind es Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Lebensbereichen, die am Ende in die völlige Erschöpfung führen. Die gute Nachricht dabei ist: Da ein Burnout-Syndrom sich schleichend entwickelt und die Symptome sukzessive zunehmen, haben Sie lange und an vielen Punkten die Möglichkeit, etwas zu verändern.

Dabei gibt es einige Dinge, die fast immer zutreffen, so dass Sie diese gezielt verändern bzw. vermeiden sollten.

Sie können einem Burnout vorbeugen durch folgende fünf Maßnahmen:

  1. Leben Sie eine gesunde Work-Life-Balance. Denn das ist nicht einfach irgendso ein Modewort, sondern die Aufforderung, für ein Gleichgewicht zwischen Anforderung und Erholung in Ihrem Leben zu sorgen. Es braucht regelmäßige Auszeiten und entspannende Ausgleiche. Was auch immer es ist – tun Sie etwas, das Ihnen Spaß macht oder auch einfach mal gar nichts. Sorgen Sie dafür, dass Sie dafür bewusst regelmäßig eingeplante Zeit haben und nicht arbeiten! In der Sonne zu sitzen, ein gutes Buch zu lesen, auf der Couch zu liegen, einen schönen Film zu gucken, spazieren zu gehen…was auch immer es ist, wobei Sie Ihre Seele baumeln lassen können – tun Sie es!
  2. Seien Sie mal kein Perfektionist. Denn Perfektionisten sind die, die quasi ein Abo auf Burnout-Symptome haben. Nehmen Sie sich bewusst vor, zu üben, bestimmte Dinge gut, aber nicht perfekt zu machen. Sie werden feststellen: wahrscheinlich merkt es niemand. Halten Sie aus, dass Sie selbst wissen, dass Sie es sonst perfekter gemacht hätten. Und bedenken Sie, dass zu hohe Ansprüche an sich selbst auf Dauer zu Überforderung führen und zur Bereitschaft, sich selbst bis hin zum Burnout auszubeuten!
  3. Schalten Sie ab. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Schalten Sie für bestimmte festgelegte Zeiten Ihr Handy und Ihr Laptop/Tablet etc. aus und gehen Sie konsequent offline. Seien Sie einfach mal nicht permanent ansprechbar und erreichbar. Denn unser Gehirn ist für diese Art des dauernden Inputs nicht ausgerichtet und unser Körper reagiert mit Stress. Möglicherweise ist das anfänglich vielleicht sogar richtig schwer, die online-Pause auszuhalten. Schaffen Sie dennoch Erholungspausen!
  4. Sagen Sie Nein. Lernen Sie, sich abzugrenzen und sich selbst wichtiger zu nehmen, als alles andere. Üben Sie es bei Kleinigkeiten, damit Sie das möglicherweise schlechte Gefühl dabei verlernen. Ihre Bedürfnisse sind genauso wichtig, wie die Ihres Umfeldes.
  5. Lernen Sie Stressmanagement. Es gibt viele gut wirksame Techniken, die Ihnen helfen, mit Stress umzugehen und Stress zu kompensieren. Erlernen Sie eine, um sie dann bei akutem Stress anwenden zu können. Da Stress nicht immer vermeidbar ist, ist das ein guter Weg. Mit einem guten Stressmanagement können Sie auch sehr anstrengende Zeiten unbeschadet überstehen.

FAZIT:

Es gibt gut umsetzbare Möglichkeiten, sich selbst regelmäßig etwas Gutes zu tun, so dass die Wahrscheinlichkeit sinkt, ein Burnout-Syndrom zu bekommen.

Wenn Sie aber glauben, evtl. bereits in einer Entwicklung Richtung Burnout zu stecken und einem echten Burnout vorbeugen möchten, dann lesen Sie HIER weiter. Wenn Sie Interesse an einer Burnout Therapie haben, dann kontaktieren Sie mich telefonisch, per whats app oder per mail HIER. Ich lade Sie zu einem kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerngespräch ein.

Viele andere interessante Informationen zu verschiedenen Themen finden Sie außerdem im BLOG

Achtung: Besonderes Angebot

Es besteht auch die Möglichkeit einer Burnout- Kompakt-Therapie. Darüber hinaus ist auch im Sinne einer Prophylaxe gegen ein Burn-Out eine Kompakt-Therapie sehr sinnvoll. In wenigen Tagen intensiver Therapie bzw. Prophylaxe erreichen Sie in angenehmer Wohlfühlatmosphäre deutliche Erfolge, die sonst Wochen oder Monate benötigen würden. Terminstress und Alltags-Themen bleiben außen vor und Sie können unabhängig von Ihrem Standort mein ganz besonderes Methoden-Angebot in Anspruch nehmen! Bei Burnout ist die Kompakttherapie erfahrungsgemäß ganz besonders geeignet.