. .

Hypnosetherapie

Hypnose ist ein wichtiges und wissenschaftlich fundiertes Psychotherapieverfahren, mit dessen Hilfe problemanalysierende und heilende Prozesse gleichermaßen möglich werden. Wo, wie und warum Symptomatiken und Probleme begonnen haben, wird häufig durch Hypnose erstmalig erkennbar und so eröffnen sich neue Herangehensweisen und Möglichkeiten.

Hypnose ist neurobiologisch im Hinblick auf seine Wirksamkeit untersucht und inzwischen vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als psychotherapeutisches Verfahren für einige Anwendungsgebiete anerkannt.

Hypnose ist ein Zustand, in dem man sich in einer tiefen Trance befindet. Trancezustände kennen wir alle aus unserem Alltag – kurz vorm Einschlafen, beim Lesen eines spannenden Buches, beim Liegen in der Sonne am Strand…es gibt viele Situationen, in denen wir ganz natürlich in eine Trance geraten und dies auch angenehm finden. Hypnose nutzt diese Fähigkeit des menschlichen Gehirnes, um Blockaden, die durch das Bewusstsein hervorgerufen werden, aufzulösen und auf diese Weise Erkenntnisse und Veränderungsprozesse zu ermöglichen. Es werden Entwicklungen möglich, die ansonsten entweder gar nicht möglich wären oder aber viel Zeit therapeutischen Arbeitens benötigen würden. Sie bleiben dabei jederzeit in der Lage, aktiv zu handeln und Entscheidungen zu treffen. 

Wenn Sie sich dafür entscheiden, im Therapieprozess auch mit Hypnose zu arbeiten, dann setze ich oft die Hypnosesitzungen als einen Baustein neben anderen Methoden ein, die sich in ihrer Wirksamkeit gegenseitig verstärken.